outback

roadtrip part I ueberstanden! der camper war genial, riesengross, waehrend 2 in der fahrerkabine waren, konnten die andern hinten pennen...es gab links und rechts von der strasse nicht allzuviel zu sehn..ab und zu mal n totes kanguruh, ansonsten keine spur von zivilisation.

nachdem wir am montag nach 3-taegiger fahrt in alice springs, dem geographischen zentrum australiens angekommen sind, sind wir anschliessend auf eine 3 taegige tour gegangen, um uluru und kata tjuta anzuschaun und auch einiges ueber die geschichte usw zu erfahren. genauer gesagt 3 von uns, der spanier hat sich aus dem staub gemacht, meinte er koennte mit uns nicht mehr zusammen weiter fahren..naja war wohl besser so

die tour war genial, haben abends unterm sternenhimmel in swags, eine art riesenschlafsack, ums lagerfeuer geschlafen, sind viel gewandert, haben abartig viele fotos gemacht, die farben sind einfach spektakulaer.. man konnte den uluru auch besteigen, aber die meisten von uns sind drum herum gewandert.

zurueck in alice haben wir uns eine didgeridoo outback tour angeschaut, schon krass was fuer sounds da raus kommen koennen..da bin ich noch meilenweit davon entfernt

ja und heut gehts dann wieder weiter noerdlich nach darwin, haben dieses mal einen 4wd campervan, so dass wir auch auf den ungeteerten strassen fahren koennen. sind nun wieder zu viert, ein hollaender, der mit auf der tour war, kommt nun noch mit.

koenig fussball regiert natuerlich auch hier, wir versuchen mit allen mitteln die wichtigen spiele anzuschaun (internet..)

21.6.08 01:54

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung