1770

hm, bin im moment in town of 1770, das heisst wirklich so, nach dem jahr in dem captain cook hier vorbei geschippert ist und die gegend entdeckt haben soll. wie auch immer..es regnet schon den 2. kompletten tag, dementsprechend meine laune hab noch den ganzen tag um die zeit totzuschlagen, da mein bus erst heut abend faehrt, der bringt mich dann nach airlie beach, d.h. ich werd die ganze nacht im bus sitzen und dann morgens um 6 ankommen. um 3 uhr mittags geht dann mein segeltrip zu den whitsundays los, hoffentlich mit besserem wetter, sonst..argh!

ach ich hab ja noch gar nichts von fraser island erzaehlt. aaalso: war total cool, wir waren 5 gruppen mit jeweils ca. 10-11 leuten in einem auto, in meiner gruppe war ich die einzige nichtenglisch-muttersprachlerin, also lauter iren, schotten und englaender und ein aussie. kaum auf der insel ist uns allen dann bewusst geworden, wie holprig die sandwege sind, wurzeln und riesenpfuetzen haben dazu gefuehrt, dass wir alle schoen durchgeschuettelt worden sind, aber mit guter musik haben wir uns nur einen spass daraus gemacht.

wir haben uns gleich am ersten tag zum "team supreme" erklaert, weil wir ueberall die ersten und natuerlich auch die besten waren haha..ne aber bei uns hat es halt voll gepasst mit der stimmung und alle haben zusammen geholfen, und waehrend es bei anderen trockenes brot und chips zum abendessen gab, hatten wir ein mega bbq mit salaten usw. (jede gruppe hat ihr essen selbst eingekauft). ja soviel dazu.

was wir tagsueber so gemacht haben? wir sind zu einigen seen gefahren, total schoene straende, ausserdem haben wir ein schiffwrack besichtigt und sind ne ewige zeit am strand entlang gefahren. also es gab viel zeit zum relaxen in der sonne, achja hab ich ja noch gar nicht erwaent: wir hatten perfektes wetter! baden konnte man zwar nur in den seen, da im meer ziemliche gefahr vor stingers (k.p. wie die auf deutsch heissen) und haien bestand aber egal.

abends haben wir immer gecampt, einmal auf einer art campsite und einmal am strand, total herrlich, lagerfeuer usw. dingos haben wir auch ein paar gesehn, die waren aber total friedlich und haben uns in ruhe gelassen. dingos fuettern ist strengestens verboten auf fraser, es gab da einige vorfaelle, dass sie aggressiv geworden sind, nachdem sie zuviel menschenkontakt hatten, u.a. ist ein baby verschwunden und nie wieder aufgetaucht...

ja das war fraser island, nach wenig schlaf und viel party sind wir dann am di wieder zurueck nach hervey bay gefahren, und jeder war froh um eine warme dusche (luxus!)

30.5.08 06:24

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung