in und um melbourne

bin nun schon seit 2 wochen hier, mir kommts schon laenger vor, alles ist schon ziemlich vertraut, meistens ein gleichmaessiger tagesablauf...

unter der woche: um 7 aufstehn, zum arbeiten fahrn, bis ca. 4-5 arbeiten, dann aufm rueckweg plaene fuers abendessen schmieden (ganz wichtig ) und dann abends entweder noch mit n paar leuten wo hingehn oder einfach im hostel rumhocken, n film schaun oder sudoko competions veranstalten

fuer die wochenenden hab ich mir jetzt vorgenommen immer etwas anderes in und um melbourne herum anzuschaun, wie das football letzte woche (war uebrigens sehr lustig, ich war fuer carlton, der farben wegen (blau-weiss ), leider haben se aber verloren), das stadion war fast ausverkauft (45 000 zuschauer).

gestern hat sich melbourne in eine mega sturmzone verwandelt, ist echt abgegangen da draussen, beim arbeiten war der strom zeitweise weg, ich durfte dann frueher heim, bloederweise war der zugverkehr aber lahmgelegt und ich musste die tram nehmen-2 stunden heimfahrt statt 30 min  aber wie der australier so schoen sagt: no worries! ich hatte ja keine wichtigen termine einzuhalten...

ach..noch ein anderes melbourne phaenomen: um rechts abzubiegen reiht man sich hier in manchen strassen LINKS ein, der sogenannte "hook-turn"...sachen gibts.. 

3.4.08 00:58

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung