Archiv

silvester/ new years eve

Wuensch euch allen ein gutes neues jahr!!!

mein silvester ist so verlaufen: mittags um 12 rum hab ich mich mit den 2 englaenderinnen, hayley und emma getroffen, wir wollten eig im botanic garden picknicken, aber da ungefaehr 5000 andere leute dieselbe idee hatten, sind wir dann mit der faehre nach taronga gefahren, wo der zoo von sydney ist und von wo aus man eine gigantische sicht ueber die stadt hat. dort am strand anegkommen, mussten wir entdecken, dass wir wieder nicht die einzigen mit dieser idee waren, aber es war genug platz fuer alle. dort sind wir dann bis abends geblieben, besser gesagt die andern 2 sind noch bis mitternacht geblieben, aber ich hab die faehre zurueck genommen, weil ich mich noch mit den andern in der stadt treffen wollte, um marions letzten abend noch gebuehrend zu feiern.

war dann auch echt cool, das feuerwerk (besser gesagt: die feuerwerke, eins um 21 uhr und eben um 12) war total schoen, ueber die ganze harbourbridge und rechts und links daneben auch noch. aber naja, fuer 30 mio A$ darf es auch n bissel was hergeben.. den australiern ist es uebrigens verboten, selber knaller loszulassen, wegen den buschbraenden. muell hat es trotzdem in rauhen mengen in der ganzen stadt gegeben, weil viele den ganzen tag an einem platz geblieben sind, um abends ne gute sicht zu haben

naja heut hab ich mich mehr oder weniger von gestern erholt, und morgen gehts ja schon wieder ans umziehen, ich werd in den naechsten wochen bei ner aelteren dame n zimmer mieten. so, das wars schon wieder von mir, hoff euch gehts allen gut, und es ist nicht allzu kalt in deutschland (ich kann mich ueber 25-28 grad wirklich nicht beschweren )

2 Kommentare 1.1.08 08:42, kommentieren

Sydney/ Blacktown

jetzt wohn ich ja schon fast 2 wochen bei june, der aelteren frau, die mich total verwoehnt, es ist wirklich wie im hotel mama june hat n tennisplatz aufm grundstueck und auch sonst ist sie fuer ihre fast 80 sehr aktiv (thai chi, bowling, tanzen..) sie hat ne riesen verwandtschaft und nimmt mich immer mit zu denen, bin schon fast ein familienmitglied!

arbeit hab ich ja auch gefunden, hatte ziemlich glueck, konnte am selben tag als ich in ein paar cafes und baeckereien angefragt hab, in nem cafe probe arbeiten und da haben se mich immer noch nicht raus geschmissen das cafe heisst nadia's, es arbeiten immer ca. 6 maedels in einer schicht, die sind alle in etwa in meinem alter, da hier im moment noch semesterferien sind. das einzig verhaengnisvolle ist, dass das cafe mitten in ner shopping mall ist

ja und an meinen freien tagen "arbeite" ich meine liste ab, was ich in und um sydney herum noch sehen moechte...

also mir gehts rundum gut, aber ich freu mich schon wieder auf die naechste travel-zeit (anfang feb.), wenn ich nicht mehr arbeiten muss...

12.1.08 09:42, kommentieren

immer noch Sydney

so, nachdem schon die ersten beschwerden kamen, dass ich zu selten in den blog schreibe, gibt es hier mal wieder ein paar news..

hm momentan passiert eig nicht soo viel, ich arbeite meistens an 5 tagen in der woche (oft am wochenende) und hab dann eben immer mal n tag oder 2 frei. das arbeiten ist ganz ok, ich werde oft nach meinem akzent gefragt, die leute sind total nett, aber wenn sie dann erfahren, dass man aus dtl kommt, wissen sie dir alle ne geschichte reinzupressen, dass sie da verwandte haben oder dass sie letztes jahr in dtl waren und es so toll war...naja wie gesagt, meistens ist es sehr nett. es gibt aber auch ein paar seltsame leute, die jeden tag kommen, manchmal sogar mehrmals und dann ueber 2 stunden an ihrem tee rumtrinken und einfach komisch sind. achja, das essen wird hier nicht einfach als "gut" bezeichnet, sondern es ist meistens lovely oder beautiful

letzte woche war ich an meinem freien tag in manly, ein vorort sydneys, bin dorthin mit der faehre gefahren und hab einen schoenen tag am strand verbracht.

gestern (sa abend) war ich mit june und n paar freunden im musical (beauty and beast), war nur ein kleines theater, aber sehr cool und witzig gemacht!  

und heute hatte ich wieder einen freien tag und hab ein mega programm durchgezogen! nach 4 tagen regen hat es heute gluecklicherweise wieder "typisches sydney wetter" (blauer himmel, sonne ). morgens bin ich mit der monorail gefahren, so ne kleine bahn ueber den strassen der stadt, die fuer olympia 2000 gebaut wurde (achja im olympic park war ich vor kurzem auch schon). danach war ich im chinese garden of friendship, ne wunderschoene oase mit lotusteichen, wasserfaellen und einem sehr guten teehaus , danach bin ich zur harbour bridge und hab sie ueberquert, das dauert ca. ne halbe stunde, da war ich noch auf dem aussichtspunkt und hab das typische sydney foto geschossen (im hintergrund das opera house) jaa und anschliessend bin ich noch nach the rocks, das aelteste viertel sydneys, viele alte schoene haeuser, dort ist am wochenende immer ein grosser kunsthandwerksmarkt, aber es gibt natuerlich auch viele regionale leckereien zum probieren last but not least bin ich noch zu den royal botanic gardens gestiefelt, um auch mal zu sehn, was fuer ne aussicht ich an sylvester verpasst hab war auch echt hammer, aber jetzt bin ich hunde muede vom sightseeing den ganzen tag.

meine weiteren plaene sehen so aus: ich werde in sydney noch bis ende januar bleiben, dann geht es weiter nach melbourne mit kurzem abstecher in canberra.

und NEIN, es gibt hier KEINE FASNET , wenn man davon aber absieht, gehts mir gut! 

ich weiss nicht ob ich das schon erwaehnt hab: wer hier keine flipflops hat (hier auch thongs genannt) ist hier ein outsider, die hat wirklich JEDER DAUERND an  

hoff jetzt beruhigen sich die gemueter wieder und ich versuch wieder oefters reinzuschreiben!  

3 Kommentare 20.1.08 08:55, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung