Archiv

matarangi (coromandel peninsula)

ach hier ists so schoen..

hier, das ist im moment matarangi, so heisst der kleine ort, an dem debbies eltern, roy und margaret leben (ein total suesses ehepaar in rente), 2 min vom strand entfernt, nachts hoer ich das meer rauschen.. hab mein eigenes zimmer mit bad, werd hier total verwoehnt, mam: meine klamotten WERDEN gewaschen, so musste ich es bisher noch nicht selber tun

mein heutiger tag sah so aus: ausschlafen, dann nach dem fruehstueck auf nach coromandel town, die groesste stadt der halbinsel um n bissel in den laeden zu stoebern, da gibts viele kuenstler und so..very nice! danach sind wir mit so nem kleinen zug durch ne art dschungel voller palmen und kauri baeume gefahren, heute mittag bin ich mit dem nachbar der beiden mit seinem leichtflugzeug ueber die halbinsel geflogen, ich war copilot, das ist nur ne kleine zweisitzer maschine, war der absolute hammer, er hat mich eingewiesen und ich durfte sogar ne strecke selber schalten und walten.. nur soviel: wir sind heil angekommen..

ich hab hier in der einen woche schon fast 300 bilder gemacht, leider kann ich hier nur 500 kb hochladen, deswegen hab ich grad nur 3 da, zwei von auckland und das andere ist eins von meinen selfmade schnappschuessen von waiheke island

achja.. kiwi experience war glaub ne gute wahl, der tag gestern war auf jeden fall cool, viele nette leute, u.a. ne nette irin namens caitriona, die ebenso ueber weihnachten und sylvester in sydney ist und ne japanerin namens yoko die nur am strahlen ist, wie sie halt so sind die schl....  

hab hier den totalen crashkurs englisch, in dieser woche hab ich vllt 5 deutsche saetze gesprochen, wenn man das heimtelefonieren mal weglaesst, ich warte nur noch drauf bis ich anfang in englisch zu traeumen..

 

2 Kommentare 2.12.07 09:40, kommentieren

blinder passagier

hey ihr lieben,

da sich mein lieblingsbruder in ner email verplappert hat und ich daraufhin meinen rucksack durchwuehlt hab auf der suche nach einem gewissen buch.. die meisten werden wissen wovon ich rede.. ich denk mal ich haette es in der naechsten zeit noch nicht entdeckt, da ich zurzeit erst zur oberen klamottenschicht in meinem rucksack vorgedrungen bin...also an alle die sich darin verewigt haben: VIELEN HERZLICHEN DANK!!! hab gestern ne gute halbe stunde damit verbracht alles durchzulesen, sehr oft laut loszulachen und das ein oder andere (freuden)traenchen in dieser ruehrseligen stimmung zu verdruecken! grosses dankeschoen auch an meine mama, die dies wohl alles organisiert hat, was bestimmt nicht immer einfach war bestimmte leute noch rechtzeitig zu erwischen!

danke, hat mich wirklich total geruehrt und gefreut!!!

2 Kommentare 6.12.07 06:49, kommentieren

on tour..

im moment befinde ich mich in taupo, der action "haupstadt" der nordinsel, hier haben wir heute unseren freien tag, da wir 2 naechte hier verbringen und erst morgen frueh weiterreisen.

in den letzten tagen waren wir in rotorua, wo die maori kultur ihr zentrum hat, dort konnten wir ein maori dorf besichtigen und an einem kulturellen abend mit essen und konzert haben wir viele interessante dinge erfahren. ausserdem ist rotorua ein geothermales zentrum, die erdkruste ist nirgends auf der welt duenner als dort, es gibt ca. 50-100 erdbeben im jahr. wir waren noch im "geothermal reserve", wo es geysire und brodelnde schlammloecher sowie einen kiwi-vogel zu sehen gab, der allerdings nicht fotografiert wurden durfte, da er von den vielen touris schon ne macke hatte (der ist wirklich nur hin und her gehoppelt als ob er ne schraube locker haette..)

desweiteren sind wir durch matamata gefahren, die "heimat" der hobbits, auf englisch heisst deren dorf hobbiton, auf jeden fall war dort der drehort fuer die szenen im hobbitdorf, heute sieht man aber nicht mehr viel davon, in der stadt selbst steht ne gollum statue, an der man fotos machen kann, was ich natuerlich auch gemacht hab, ganz touri-like

gestern waren wir in waitomo, da konnte man black water rafting in tropfsteinhoehlen machen, war mir aber zu teuer. danach waren wir noch beim angora hasen scheren (ohne witz), die werden in so ne maschine gespannt und dann kahl geschoren, die hasen kommen angeblich aus deutschland, hab solche aber noch nie gesehn, ganz weiss, riesig und mit mords langem fell. danach waren wir noch an den huka falls (wasserfaelle), neuseelands zweithaeufigstes touriziel, aber war auch echt ganz cool, das wasser hatte ne mega schoene hellblau-tuerkise farbe und war total klar..

abends in taupo angekommen haben wir ne kneipentour gemacht und wer war der schlimmste? unser busfahrer namens spud, ca. 30 oder so, ein totaler vogel, aber die englaender sind ihrem ruf natuerlich auch treu geblieben...

 ja und heute warte ich schon den ganzen tag darauf, dass das wetter besser wird (weniger wolken und weniger wind), so dass wir zum skydiven koennen. mittlerweile ist es aber schon 6 uhr abends und deshalb werden wir morgen sehr freuh aufstehn muessen und wenn das wetter dann gut ist werden wir da noch springen, bevor wir mit dem bus weiter fahren richtung sueden...

1 Kommentar 7.12.07 05:59, kommentieren

on tour II

im moment befinde ich mich in westport, wie der name schon sagt im westen, genauer an der westkueste der suedinsel. meinem ohr gehts wieder gut, nehm auch kein antibiotika mehr.

hm, was ich in den letzten tagen so getrieben hab..ne ganze menge!

aaalso, nachdem es in taupo mit dem skydiven wegen dem wetter nicht geklappt hat sind wir weiter gefahren nach river valley, sehr coole unterkunft am a**** der welt, waren dort beim white river rafting, war sehr geil und spassig, daher aber meine mittelohrentzuendung, nicht so spassig 

am andern tag sind wir weiter richtung wellington, haben noch am tongariro national park stop gemacht, um eine wanderung zu den taranaki falls, mega wasserfaellen zu machen. unterwegs hatten wir sehr gute sicht auf die berge, unter anderem "mt doom" aus herr der ringe, den filmkulissen begegnet man hier ziemlich oft, anschliessend waren wir noch an anderen wasserfaellen, den tawhai falls, an dem die gollum szenen gedreht wurden. ich glaub ich muss mir die filme einfach nochmal anschaun wenn ich wieder back in good old germany bin

ja, und angekommen in der big capital of new zealand, die gar nicht so gross ist (auckland ist 3 mal groesser), haben wir dann das mega national museum te papa besichtigt, in dem man gut einen tag verbringen kann weil es so riesig und umfangreich ist. wir haben in 5 stunden das meiste, was uns interessiert hat gesehn. wir, das waren hayley, emma (2 englaenderinnrn, mit denen ich mich echt gut versteh) und ich, da der kiwi bus eig nur eine nacht in wellington bleibt, wir aber dachten, dass eine nacht zu wenig fuer die hauptstadt ist. am abend sind wir dann noch mit dem beruehmten roten cable car zum botanic garden gefahren, weil man von da aus ne wahnsinns aussicht ueber die stadt und den hafen hat. anschliessend sind wir noch zum parlament gelaufen und haben auch da noch n paar fotos gemacht.

am naechsten tag gings dann mit der faehre (sauteure 3 stunden) richtung suedinsel. anschliessend sind wir weitergefahren zu einer weinprobe, die auch noch umsonst war. nur ich durfte natuerlich nicht wegen dem antibiotika, schoene sch****! naja so schlimm wars dann auch nicht. in nelson (der angeblich sonnigsten stadt neuseelands, na auf jeden fall hats geregnet als wir angekommen sind) wollten wir dann auch noch einen tag laenger bleiben, um in den abel tasman national park zu kommen. da waren wir dann am naechsten tag mit einer tagestour kayaken, seehunden beim sonnen zusehn, wandern und aqua taxi fahren.

von nelson gings dann weiter nach westport, von wo aus ich euch grad schreibe. heute konnte man wieder verschiedene aktivitaeten machen, hab mich fuer horse trekking entschieden, war auch sehr cool, ich war die einzige die das machen wollte, und meine begleiterin war auch deutsche! so sind wir am rande des bullet river entlanggaloppiert, war der hammer! hatte zwar manchmal das gefuehl als obs mich gleich runterhaut aber ansonsten..

achja was ich noch berichten wollte: einen "drive-in" gibts hier nicht, das heisst hier "drive-thru"

2 Kommentare 13.12.07 10:21, kommentieren

goodbye kiwi

so, hier kommt mein letzter bericht auf neuseelaendischem boden. morgen geht der flieger los in richtung sydney..

in den letzten tagen waren wir noch in lake mahinapua, am a**** der welt, wirklich, da war nur das eine haus mit eingebautem partykeller plus bar und rings herum nichts. dort haben wir ne motto party gefeiert, die klamotten haben wir uns von einem army-store besorgt (secondhand klamotten zum spottpreis), das motto war tramp (penner), und es gab sehr geile verkleidungen!! jeder war verkleidet, 45 leute, war wirklich lustig, der partykeller ist gepflastert mit polaroids und ueberbleibseln von anderen motto-partys, denn der kiwi bus feiert da fast jeden tag, immer ein anderes motto. war fast wie fasnet, die ich dieses jahr ja leider nicht live mitverfolgen kann.. *schluchz*

ausserdem waren wir in franz josef, dort sind wir einen tag lang auf einem gletscher herumgestiefelt, das bloede war, dass es den ganzen tag durch geregnet hat. war eine neue und interessante erfahrung so ein gletscher, bei schoenem wetter haette es sicher auch ein paar coole bilder gegeben aber naja. beim rueckweg war der fluss, der vom schmelzwasser des gletschers gespeist wird, dann so hoch, dass es zu gefaehrlich wurde ihn zu durchqueren wie auf dem hinweg, deshalb sind wir einen anderen weg gegangen, was bedeutete, das wir uns 2 stunden lang mit seilen an steilen haengen durch den dschungel hinduch hangeln durften, um dann schlussendlich festzustellen, dass der andere fluss bereits auch zu gefaehrlich geworden war. schlussendlich wind wir dann von 3 shuttle helicoptern abgeholt worden. naja sowas muesste ich jetzt nicht gerade jeden tag haben, aber es war auf jeden fall ein abenteuertag!

in queenstown, angeblich der adventure/activity hauptstadt der welt, sind wir zum a.j. hackett bungy centre gefahren, dort wurde der kommerzielle bungy erfunden. hier ist es auch gar nicht so teuer, von unserer gruppe sind mehrere gesprungen, aber machen wuede ich es trotzdem nicht, da ist die hoehenangst doch zu gross! ansonsten kann man in queenstown echt so gut wie alles machen, sowohl sportliches als auch adrenalin/speed-sachen. die lage der stadt ist unglaublich schoen, an einem fluss gelegen und umrandet von den southern alps. abends haben wir dann noch mit der ganzen gruppe eine kneipentour gemacht, bei der mal wieder unser fahrer vorne mit dabei war!

morgen frueh/mittag werd ich mir noch christchurch bissel anschaun und dann gehts ab zum flughafen. die letzten tage hier sind wie im flug vergangen, aber ich hab die zeit hier echt genossen! total viele leute, die ich hier getroffen habe, sind auch ueber sylvester in sydney, deshalb werd ich mich mit einigen dort noch treffen.

goodbye kiwi/schaf-insel!!

1 Kommentar 19.12.07 11:58, kommentieren

das landei in der grossstadt..

hehe.. ja so ungefaehr hab ich mich gefuehlt, als ich das erste mal in der innenstadt sydneys unterwegs war! mega viele leute ueberall, die stadt ist wirklich riesig! ich fahr mit dem zug ca. ne stunde bis in den vorort, in dem ich wohn, und das gehoert noch nicht mal zum aeussersten teil! das opera house und die harbour bridge hab ich schon von weitem gesehn aber noch keine fotos gemacht.

apropos fotos: die neuseeland fotos hab ich jetzt mal im studivz hochgeladen fuer diejenigen unter euch die das haben, die andern muessen sich noch ein bisschen gedulden, sorry!

bin gut angekommen, der flug war ueberraschend kurz (3 stunden) und bin dann von michael, der in sydney wohnt, abgeholt worden.

ich wohn im moment in der praktikantenwohnung der mtu zusammen mit noch 2 andern deutschen, monika und matthias, sind beide voll nett. marion, eine andere bekannte aus kressbronn, die im moment gerade auch hier ist hab ich auch schon getroffen.

heute, an heilig abend werden wir alle zusammen essen gehn und danach noch bissel das nachtleben unter die lupe nehmen den 25. werden wir dann wohl zum barbeque am strand verbringen...

hier ist es ca. 5 grad waermer als in neuseeland, also ziemlich angenehm..

ich wuensch euch allen frohe weihnachten, feiert schoen!!

 

1 Kommentar 24.12.07 02:37, kommentieren

Sydney

es ist unfassbar, wie schnell diese erste woche in sydney vorbei gegangen ist...

mittlerweile musst ich meinen luxus in der praktikantenwohnung (eigenes zimmer, breites bett,..) wieder aufgeben und bin jetzt bis ueber sylvester im hostel in der innenstadt, aber ist auch nicht schlecht, so hab ich es nach dem feuerwerk nicht mehr weit heim

fuer die zeit danach hab ich auch schon ausgesorgt, ich kann dort wohnen, wo marion im moment noch wohnt, das ist bei einer aelteren frau, die dann auch kocht und die waesche waescht, was sich schon mal gut anhoert

besichtigt hab ich hier immer noch nicht soo viel, aber das nachtleben ist schon mal ziemlich aktiv heute waren wir noch in einem wildpark, dort konnte man koalas und kaenguruhs sogar streicheln, was in den normalen zoos verboten ist oder geld kostet!

chinesisch fruehstuecken waren wir diese woche auch schon in chinatown, aber man kann es eig nicht als "fruehstueck" bezeichnen, weil alles gekocht war, man konnte da von allem moeglichen so kleine haeppchen probieren, war echt lecker, aber war eben wie ein mittagessen oder abendessen von der art.

am strand war ich auch schon, am 2. weihnachtsfeiertag (hier: boxing day), aber nicht am bondi, weil der immer zu voll ist, sondern am coogee beach, bisschen kleiner aber auch sehr schoen!

ansonsten gehts mir gut, nen job hab ich noch nicht, kann mich grad auch nur ungern dran gewoehnen, dass ich die schoene urlaubszeit wieder bissel aufgeben muss und erst mal wieder arbeiten muss.. aber das wird schon, schau mich morgen mal danach um!

5 Kommentare 28.12.07 08:49, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung